Andreas Karch, Indium Corporations Regionaler Technischer Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz, erhielt im Oktober auf der herbstlichen IMAPS Herbstkonferenz in München für seinen technischen Vortrag eine besondere Auszeichnung.

Für seinen Vortrag mit dem Titel Neue Lotmaterial-Technologie im Herstellungsprozess von IGBT Modulen wurde Andreas Karch mit der Auszeichnung “Best Presentation Award” (bester Vortrag) geehrt. In seinem Vortrag behandelte er eine neue Methode, die zu soliden und zuverlässigen Lötstellen führt, welche sehr widerstandsfähig gegenüber Haarrissen sowie thermischer Ermüdung sind.

Andreas Karch ist zuständig für den Support, einschließlich der Vermittlung von Prozess-Expertise und technischer Anwenderberatung für das Fertigungsmaterial von Indium Corporation, wie Lotpaste, Lot-Preforms, Flussmittel und diverse Werkstoffe für die optimale Wärmeleitung. Er ist ein ECQA-zertifizierter Entwicklungsingenieur (European Certification and Qualification Association) und hat den Sechs-Sigma Yellow Belt erworben. Das Österreichische Patentamt hat ihm 2014 als einen der Top-Zehn-Antragsteller den „Inventum“ Award für sein Patent der innovativen LED-Automobilbeleuchtung verliehen. Andreas Karch verfügt über ein fundiertes und tiefgreifendes Verständnis der Prozesstechniken sowie hohe Kompetenz im Projekt-Management.

 

IMAPS

Die International Microelectronics and Packaging Society (IMAPS) ist ein global tätiger Verband, der mit seinen Aktivitäten in der Mikroelektronik alle Beteiligten anspricht, darunter Entwickler, Wissenschaftler, Hersteller, Anwender sowie die Unternehmen in der Wertschöpfungskette. Zielsetzung des Verbands ist die Unterstützung der Mikrolelektronik in allen relevanten Gebieten und Industriebereichen sowie den weltweiten Austausch von Expertise und technischen Informationen.

 

INDIUM CORPORATION

Die Indium Corporation ist ein renommierter Hersteller und Lieferant von Premiumprodukten für die weltweite Elektronikindustrie sowie für Hersteller von Halbleitern, Dünnfilmschaltungen und Solarsystemen sowie Systemen zum Wärmemanagement. Zum umfangreichen Produktportfolio gehören Lotpasten, Flussmittel, Hartlötwerkstoffe, Wärmeleitmaterial, Sputtering-Targets, Materialien wie Indium, Gallium, Germanium und Zinnlegierungen sowie inorganische Verbundstoffe und NanoFoil®. Das Unternehmen wurde 1934 gegründet und verfügt über ein weltweites Netz von Niederlassungen für technischen Support sowie Fertigung in China, Malaysia, Singapur, Südkorea, Großbritannien und den USA.

Weitere Informationen über die Indium Corporation stehen zur Verfügung unter www.indium.com , oder Sie senden ein Email an abrown@indium.com. Sie können auch in einen Dialog mit unseren Experten eintreten mit From One Engineer To Another® (#FOETA), bei www.facebook.com/indium oder @IndiumCorp.